Bundeslehrgang in Malente

Fahrt

ULI

Was tut man nicht alles für die Verlängerung der Aikido-Trainer-Lizenz?
Im Januar 2016 machten sich Petra und Jörg auf den Weg Richtung Küste zum dreitägigen Bundeslehrgang mit fünf Trainingseinheiten.

6,5 Stunden Fahrt und 650 Kilometer Strecke brachten wir hinter uns um nach Malente zu kommen. Erleichtert wurde die lange Fahrt durch einen schönen Ausblick aus dem Fenster.

Angekommen in der Sportschule blieb für uns beim völlig überbuchten Lehrgang nur ein Premiumzimmer. Mit einem herausgeklappten Schrankbett wurde schnell klar, dass die Standards im kühlen Norden doch etwas anders definiert sind als bei uns im schönen Hessenland.

Beim Betreten der Matte öffnete sich das Überraschungs-Ei und nicht Bundestrainer Hubert Luhmann sondern Uli Schümann krabbelte heraus um uns im Umgang mit den Stäbchen zu schulen. Nudeln gab es nicht aber sehr viele Aikido zum Werfen.

VOLL

Zusammen mit Kerstin aus Walldorf vertraten wir Wörsdorfer Aikidoka den Hessischen Aikido-Verband auf der Matte. Hier ein Gruppenbild mit Meister Uli. 

HESSEN

Fünf intensive Trainingseinheiten mit Stabtechniken in allen Variationen forderten unsere Konzentration und intensive Arbeit.

JörgPetra

JörgJörg

Meister Uli